Einträge von Martina Sattler

Steuern sparen: Warum Sie die Arbeitnehmerveranlagung aktiv einreichen sollten

Die Arbeitnehmerveranlagung passiert antragslos, wenn Sie nicht von sich aus aktiv Sonderausgaben und mögliche Werbungskosten der Finanzbehörde bekanntgeben. Als Steuerberater unterstützen wir beim Sparen von Steuern als ArbeitnehmerIn.  Alle Arbeitnehmer und Pensionisten, die im jeweiligen Kalenderjahr entweder von mehreren Arbeitgebern oder pensionsauszahlenden Stellen Bezüge erhalten haben, oder bei denen ein Alleinverdiener-/ Alleinerhalterabsetzbetrag, ein erhöhter Pensionistenabsetzbetrag […]

Was von der Steuerreform geblieben ist und 2020 tatsächlich kommt: Teil II Abgabenänderungsgesetz

Das Abgabenänderungsgesetz erhält durch die Steuerreform 2020 Neuerungen im Bereich der Einfuhrumsatzsteuer für Importe aus Drittländern, Digitalsteuer und Meldepflicht von Vermittlerplattformen wie Airbnb.  Die Steuerreform hat Mitte September 2019 eine Beschlusserfassung unter der Übergangsregierung im Nationalrat erlebt. Über alle Änderungen aus dem Bereich Einkommensteuer, Umsatzsteuer und Sozialversicherung lesen Sie in unserem Artikel  zur Steuerreform Teil […]

Was von der Steuerreform geblieben ist und 2020 tatsächlich kommt: Teil I

Ein Teil der von der Bundesregierung im Mai 2019 im Ministerrat beschlossenen Steuerreform 2020/2023 wurde Anfang Juli 2019 per Initiativantrag in den Nationalrat eingebracht und am 19. September 2019 vom Nationalrat in Teilen beschlossen. Änderungen gibt es im Bereich Umsatzsteuer, Einkommensteuer und Sozialversicherung sowie bei Abgaben.  Die Beschlussfassung und Umsetzung zu den weiteren ganz wesentlichen […]

Welche Neuerungen gibt es für das Register der wirtschaftlichen Eigentümer?

Das Register der wirtschaftlichen Eigentümer besteht nunmehr seit mehr als einem Jahr. Die Erstmeldungen für bestehende Rechtsträger sind hoffentlich erfolgreich und richtig seit dem August des Vorjahres abgeschlossen. Es muss jedoch eine laufende Kontrolle, ob die an das Register gemeldeten Informationen noch aktuell sind, erfolgen. Für seit Mai 2018 neu gegründete Rechtsträger muss innerhalb von […]

Was Sie über das Register der wirtschaftlichen Eigentümer wissen sollten

Zur Verhinderung der Geldwäscherei und der Terrorismusfinanzierung wurde das Register der wirtschaftlichen Eigentümer mit 15. Jänner 2018 ins Leben gerufen. Mit dieser zentralen Datenbank wird die 4. Geldwäscherichtlinie umgesetzt. Die Registerbehörde führt im Auftrag des Bundesministeriums für Finanzen das Register. Die Grundlagen dafür wurden durch das wirtschaftliche Eigentümer Registergesetz (WiEReG) geschaffen. Durch ein automatisiertes Zwangsstrafensystem wird sichergestellt, […]

Welche steuerlichen Fristen am 30. September 2019 enden

Versäumen Sie nicht die wichtigen steuerlichen Fristen, die Ende September auslaufen! Anträge zur Herabsetzung für Einkommensteuer- und Körperschaftssteuer-Vorauszahlungen sowie die Einreichung von Anträgen zur Vorsteuerrückerstattung sind nur mehr bis Ende September möglich! Auch die Offenlegung des Jahresabschlusses für 2018 hat in vielen Fällen bis zum 30. September beim Firmenbuch zu erfolgen.   Bestätigung für spendenbegünstigte […]

Bis wann die Anträge zur Rückerstattung der Vorsteuer des Jahres 2018 für EU-Staaten einzureichen sind

Ende September läuft die Frist zur Erstattung von Vorsteuerbeträgen innerhalb der EU für das Jahr 2018 aus. Die Anträge in der EU sind spätestens bis 30.9.2019 über FinanzOnline einzureichen.  Für die Erstattung von Vorsteuern des Jahrs 2018 in EU-Mitgliedsstaaten endet die Frist am 30.9.2019. Die Anträge in der EU sind zwingend über das lokale elektronische Portal […]

Bis wann muss der Jahresabschluss 2018 von Kapitalgesellschaften beim Firmenbuchgericht einlangen?

Kapitalgesellschaften sind verpflichtet, ihren Jahres-/Konzernabschluss spätestens neun Monate nach dem Bilanzstichtag an das Firmenbuchgericht zu übermitteln. Die Abschlüsse zum 31.12.2018 sind daher bis zum 30.9.2019 offenzulegen. Die automatischen Zwangsstrafen bei Verzug belaufen sich auf mindestens € 700.  Die gesetzlichen Vertreter (!) von Kapitalgesellschaften sind verpflichtet, den Jahresabschluss samt Lagebericht und den endgültigen Umlauf- bzw Gesellschafterbeschluss […]

Jungfamilienfond: Selbstständige erhalten zurückbezahltes Kinderbetreuungsgeld retour

Selbstständige, die die Zuverdienstgrenzen eingehalten haben und dennoch Kinderbetreuungsgeld zurückbezahlen mussten, erhalten nun ihr Geld zurück. Ein Jungfamilienfond wurde eingerichtet. Für das Ansuchen stellt die Sozialversicherungsanstalt ein Formular zur Verfügung.  Bisher mussten einige Selbstständige das Kinderbetreuungsgeld aufgrund der Gesetzeslage vollständig zurückzahlen, obwohl sie die Zuverdienstgrenze eingehalten hatten. Sie hatten verabsäumt, innerhalb einer Frist eine monatsweise […]

E-Mobilitätspaket 2019/2020 Teil 2 – wie hoch die Förderungen für E-PKW und E-Bike für Unternehmen und Privatpersonen in Österreich sind

Privatpersonen und Unternehmen erhalten Förderungen für die Anschaffung von E-PKW und E-Bike. Steuerliche Vorteile für Unternehmer ergeben sich aufgrund der Vorsteuerabzugsfähigkeit der Anschaffung sowie der laufenden Aufwendungen. Für Mitarbeiter enfällt außerdem der Sachbezugswert.  Die formalen Voraussetzungen bzw. den Ablauf zur Förderungsbeantragung, um eine Förderung für E-PKW oder E-Bike zu erhalten haben wir im letzten Fachnews-Beitrag […]