Die Zeiten der chronologischen Ablage der Buchhaltungsunterlagen in einer bzw. mehreren Mappen ist vorbei. Heute werden Dokumente digital gespeichert, analoge Belege gescannt und im simpelsten Fall per Smartphone übermittelt. Die Daten werden in einem Ordner gesammelt und in drei Schritten an die SW Steuerberatung übermittelt. Erfahre mehr in unserem Video- bzw. Online-Tutorial. 

Tutorial zur Belegübermittlung

In vielen Fällen werden die Belege vorab in eigenen elektronischen Ordnersystemen des Unternehmens gesammelt und die Belege am Ende des Monats bzw. des Quartals an die SW Steuerberatung übermittelt. Für jeden Klienten wird ein persönliches Klientenportal eingerichtet, über das der Klient seine Belege hochladen kann. Der Aufwand bei Übermittlung der Belege am Monatsende ist beim Klienten mit einem Facebook-Posting gleichzusetzen. Zeit und Kosten werden gespart, denn die Belege müssen nicht mehr in Papierform übermittelt werden.

Nachfolgend finden Sie ein Praxisbeispiel, das zeigt, wie einfach der Belegtransfer wirklich ist.

1. Von der Website aus gelangen Sie direkt in das datenschutzkonforme Klientenportal.

Benutzername und Passwort werden Ihnen vorab zugestellt und mit diesen Zugangsdaten können Sie sich jederzeit einloggen.

2. Im Klientenportal kann über die Menüleiste der Punkt Belegbox abgerufen werden. Dort ist auch der Untermenüpunkt Belege übermitteln zu finden.

3. Im nächsten Schritt wird die Belegkategorie ausgewählt, die zuerst übermittelt werden soll.

Sollen beispielsweise die Ausgangsrechnungen übermittelt werden, dann wird dieses Feld ausgewählt und unter Datei die erforderlichen Dateien hochgeladen. Wenn Sie die Ausgangsrechnungen auf Ihrem System ebenso in einem Ordner kategorisiert haben, können Sie gleich den gesamten Ordnerinhalt auswählen und übermitteln.

Per Klick auf übermitteln, werden die Dateien in kürzester Zeit an die SW Steuerberatung transferiert.

So gehen Sie für jede Belegart vor.

Das SW Team kann nach diesem Schritt die Belege verarbeiten und für Sie ist der „der Gang mit den Unterlagen“ zur Kanzlei erledigt.

Wir freuen uns auf Ihr Feedback. Wie einfach fällt Ihnen die Übermittlung der Belege für die digitale Buchhaltung? Schreiben Sie uns gerne ein paar Zeilen.